Die Männergrippe – Die erfolgreichste Social-Media Kampagne im Pharma-Bereich [+Interview]

https://www.facebook.com/DieMaennergrippe

Wie die Klosterfrau Healthcare Group mit einer mutigen Social-Media Kampagne alles richtig gemacht hat.

Mit der sogenannten Männergrippe ist nicht zu spaßen. Schon mit einem leichten Schnupfen können die Herren der Schöpfung bekanntlich aus der Bahn geworfen werden. Glück, wer in diesen Augenblicken auf die Mutter oder Freundin als kompetente Pflegefachkraft zurückgreifen kann. Mit diesem Phänomen beschäftigt sich seit November 2015 auf zugegeben sehr humorvolle Weise, die Social-Media Kampagne der Klosterfrau Healthcare Group. Das Pharma-Unternehmen konnte so in Zusammenarbeit mit der Agentur DNMC bisher schon über 635.000 Fans allein auf Facebook für sich begeistern.


Ziel dieser innovativen Kampagne ist die Verjüngung der Marke Klosterfrau, sowie die Stärkung der Markenbekanntheit verschiedener Produkte in der jüngeren weiblichen Zielgruppe. Denn nicht die von der Männergrippe akut betroffenen Herren sind Ziel der Kampagne, sondern deren Pflegepersonal :). Die für Pharmakreise ungewöhnlich witzige und mutige Kampagne ist gerade deshalb so erfolgreich, weil sie sich deutlich von der angestaubten Konkurrenz absetzt. Insgesamt konnten so bereits mehr als 600 Millionen Kampagnenaufrufe erreicht werden. Auf Facebook werden wöchentlich ca. 5 bis 6 Millionen Aufrufe und monatlich mehr als 100.000 Kommentare gezählt. Die Kampagne ist aber nicht nur speziell auf Facebook ausgerichtet, sondern auch auf Instagram, Youtube und Twitter aktiv.

Freundlicherweise konnte ich die Klosterfrau Healthcare Group zur „Männergrippe“-Kampagne befragen. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken.

Interview mit der Klosterfrau Healthcare Group:

Wie passt die Ausrichtung von „Die Männergrippe“ zum seriösen Pharmaunternehmen Klosterfrau Healthcare Group?

Wir wollten bewusst neue Wege gehen und haben uns für eine mutige Kampagne entschieden. Die satirische Umsetzung ist aus unserer Sicht auch nicht unseriöser, sondern höchstens ungewohnter im Pharma-Bereich. Wir haben mit der Männergrippe erfolgreich bewiesen, dass es sich lohnt, sich etwas zu trauen und mit den Nutzern auf diese Weise zu kommunizieren.

Wie werden mögliche Gefahren (negative effektive auf die Klosterfrau Brand) verhindert?

Alle Inhalte der Kampagne werden intern genauestens abgestimmt und freigegeben. Bei der Erstellung der Inhalte und der täglichen Kommunikation ist eine Menge Fingerspitzengefühl notwendig. Unsere Agentur DNMC ist für die Kreation und Umsetzung der Kampagne zuständig und arbeitet hier sehr sorgfältig.

Ist der Zielgruppe bekannt, wer der Initiator der Social Media-Kampagne „Die Männergrippe“ ist?

Ja. Es ist sicher nicht jedem klar, dass Klosterfrau hinter den beworbenen Marken steht. Die User interagieren allerdings stark mit den Produkten nasic, neo-angin, Contramutan, Soledum, Monapax und Bronchicum. Sie wissen, dass es sich um eine Werbekampagne handelt, lieben aber dennoch die Inhalte. Es geht ja im Grunde darum, Werbung zu machen, die Spaß macht und geteilt wird.

Wie hoch ist die durchschnittliche organische Reichweite pro Monat (Facebook)?

Riesig :). Wir erreichen derzeit organisch zwischen 5 und 6 Millionen Aufrufe jede Woche und haben weit mehr als 100.000 Kommentare jeden Monat. Insgesamt haben wir bereits mehr als 600 Millionen Kampagnenaufrufe erreicht und wachsen stark weiter.

Konnte die Markenbekanntheit verschiedener Produkte in der definierten Zielgruppe gesteigert werden?

Die Kampagne ist von Anfang an darauf ausgelegt, die jüngere, weibliche Zielgruppe anzusprechen. Die Fans der Seite zeigen deutlich, dass das perfekt funktioniert. Hauptzielgruppe der Facebook-Seite sind Frauen zwischen 20 und 45 Jahren.

Welches Gesamtfazit würden Sie seit dem Start der Kampagne ziehen?

Die Kampagne ist ein voller Erfolg und zahlt voll auf unsere Marken ein. Wir sind froh, diesen Schritt gegangen zu sein und würden es wieder tun.

Vielen Dank für das Gespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.