Mit einem Meme 2,9 Millionen Menschen erreichen? Läuft!

Alles fing am 03. Februar 2016 an, als ich das Meme zum ersten Mal auf Twitter veröffentlicht habe. Auch mir war mittlerweile aufgefallen, dass der neue Bachelor ein „wenig“ lispelt. Halt! Bevor jetzt alle sagen: „Wie fies“. Ich lispel ebenfalls ein bisschen, was mich geradezu für diesen Job qualifiziert. 🙂

Jedenfalls habe ich das Meme in den folgenden Wochen immer mal wieder auf Twitter geteilt. So auch am 02.03.2016. Dieses Mal wurde das Meme auch vom bekennenden „Trash TV-Konsumenten“ anredo geteilt :). Bis heute generierte der „Tweet“ über 126 „Gefällt-Mir“-Angaben und 17 Retweets.

Foto: Pichichi/Splash News
Foto: Pichichi/Splash News

Nichtsahnend ging ich am 02.03.2016 schlafen, um dann am nächsten Tag in der FH erstaunt zu bemerken, dass mein Meme auf Facebook ein „Viral-Hit“ geworden ist. Zuerst wurde das Meme von Très Click veröffentlicht und zwar ohne mich zu verlinken. Nach einer Beschwerde wurde dies allerdings dankenswerterweise nachgeholt. Soweit ich das überblicken kann, wurde das Meme zudem noch von der Facebook-Seite Mackenmädchen veröffentlicht. Auf Très Click generierte das Meme insgesamt über 50.000 likes, 45.000 Kommentare und hatte eine unglaubliche Reichweite von 2,9 Millionen. (Vielen Dank an Très Click für das zuschicken der Facebook „Post-Details“). Damit bescherte ich Très Click einen der erfolgreichsten Beiträge der letzten Wochen. Auf Mackenmädchen erreichte der „Post“ über 20.000 likes und 520 Kommentare. Die erreichte Reichweite ist mir hier allerdings nicht bekannt. Sie sollte allerdings ebenfalls im Millionen-Bereich liegen.

Natürlich kommen nach einem so großen Erfolg auch immer schnell „Me-too“ Memes in Umlauf. 🙂

Gesehen auf unterschiedlichen Facebook-Seiten. Hier auf wordporn.
Gesehen auf unterschiedlichen Facebook-Seiten. Hier auf wordporn.

 

Eric

Eric

Social Media verrückt, wissensdurstig und immer auf der Suche nach den neuesten Trends.
Eric

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Julius
    Mrz 06, 2016

    Eigenlob darfst du trotzdem groß schreiben 🙂
    Dann hatte die Geschichte ja noch ein halbes happy end 😉

    Reply
    • Eric
      Mrz 06, 2016

      Ist korrigiert. 🙂 Das stimmt…^^

      Reply